De Schorren

Suche auf der Texel Information Website
Finden Sie hier die Informationen, die Sie suchen um die Insel zu entdecken.
Zoeken
Zoeken
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Categorieën
Unkategorisiert
ESSEN
Restaurants
Essen und Getränke aus Texel
TEXEL
Transport
Über Texel
Geschichte
Bemerkenswerte Leute auf Texel
Typisch Texel
Strand auf Texel
Dorfe
Natur
Jahreszeiten
Texel von Oben
TUN
Geschäften
Markt/Messen
Aktivitäten
Ausflügen
Museen
Veranstaltungen
SCHLAFEN
Bungalows / Villen
Appartements / Chalets
Campings
Hotels

Suggesties: weergetijdende koogvuurtorenhavenstrand

De Schorren

‚Schorren‘ ist ein anderes Wort für ‚kwelders‘ (Deichvorland): höher gelegene Teile am Fuße des Wattenmeerdeichs. Das Deichvorland liegt meist trocken – nur bei Springflut oder Sturmflut  wird das Gebiet überspült. Bei Normalflut strömt das Wasser über die Priele in das Gebiet, aber die höher gelegenen Abschnitte bleiben trocken.

Löffler
In ‚De Schorren‘ hat sich in 1982 eine Kolonie Löffler angesiedelt. Im Frühjahr brüten hier so an die 60 – 70 Paare. Rund um die Kolonie sind kleine Dämme angelegt, die die Löffler vor hohem Wasser schützen. Trotzdem achten die Tiere selbst auch auf die Flut: sie bauen Nester, die um die 60 cm hoch sind. Nahrung finden die Vögel auf dem Watt, wo sie vor allem nach Garnelen fischen.

Ruheplatz
Löffler sind nicht die einzigen Vögel, die auf ‚De Schorren‘ einen idealen Brutplatz gefunden haben. Auch die Eiderente, verschiedene Sorten Möven, die Sandwich-Seeschwalbe und der Austernfischer bauen auf den trockenen Sandbänken gerne ein Nest. Ebenso wie viele Enten, Strandläufer, Große Brachvögel und Uferschnepfen fischen sie die zahllose Nahrung an der das Watt reich ist, wie Garnelen, Regenwürmer und Muscheltiere. Auf ‚De Schorren‘ rasten zahllose Vögel nachdem sie sich den Bauch vollgegessen haben oder während ihrer Reise in den Süden oder zurück.

Salzhaltige Umgebung
Weil ‚De Schorren‘ während der Sturm- oder Springflut völlig unter Wasser zu stehen kommt, wachsen hier lauter Pflanzen, die gut mit salzhaltiger Umgebung zurecht kommen. Strandflieder, Seeaster, Queller und Salzmelde zum Beispiel. Diese Pflanzen sind für den Fortbestand des Deichvorlandes von großer Wichtigkeit – sie bauen es selbst: die Wurzeln halten den Schlick aus dem Meer fest. Weil dem Wegspülen des Deichvorlandes durch die Wellen während einer Sturmflut anders nicht entgegengewirkt werden kann, sind kleine Dämme angelegt.

Ferngläser
‚De Schorren‘ ist, um den besonderen Pflanzen und den Brutvögeln möglichst viel Ruhe zu gönnen, nicht frei zugänglich für Besucher. Vom Deich aus ist dieses Gebiet gut zu überblicken; das Mitnehmen eines Fernglases ist ratsam. Wer aber doch gerne einen Fuß in das Gebiet setzen möchte, kann einen Ausflug buchen, um die Naturschönheit von der Nähe zu betrachten.

Deel deze pagina
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on twitter
Share on email

Eindruck

Foto's van De Schorren

Mehr davon auf Texel

Haben sie nicht gefunden wonach Sie gesucht haben?

Finden Sie hier die meist gesuchte Themen.

гав

Teilen im Sozialen Medien

Wir sind stolz auf was das Insel Texel uns bietet und Teile es gern mit anderen. Teile uns mit deinem Soziale Medien und stelle anderen das Wunderschonen Insel vor!

Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp